Beauty

Let’s talk about hair

IMG_650gg5
Dieser Post sollte eigentlich schon viel früher online gehen, denn eine liebe Leserin hat sich vor einiger Zeit einen Frisuren Post von mir gewünscht, allerdings kam ständig etwas dazwischen.
Eigentlich hatte ich den Beitrag auch ganz anders geplant, ich wollte euch neue und einfache Frisuren zeigen, die man vielleicht noch nicht kennt, aber daran bin ich kläglich gescheitert- ich bin nämlich anscheinend komplett unfähig was das angeht.
Ich schaffe es leider noch nicht mal die einfachsten Haar-Tutorials nachzumachen, bei mir sieht es am Ende einfach immer doof aus und ich bin unzufrieden.
Deshalb habe ich mich dazu entschieden euch einfach zu zeigen wie ich meine Haare im Alltag wirklich trage.
Dafür kann ich euch aber versprechen, dass die Frisuren die ich euch heute zeige absolut “ Idiotensicher” sind 😉 Zusätzlich werde ich euch noch ein paar Infos zu meiner Haarpflege geben, euch hilfreiche Videos oder Links verlinken und sonstige Fragen die ich oft zu dem Thema bekomme beantworten.
hair (6)
Meine Haare sind nach dem Föhnen, ohne dass ich eine Rundbürste oder ähnliches verwenden muss, eigentlich ziemlich glatt, wenn ich sie lufttrocknen lasse, habe ich aber ein paar leichte Wellen drin.  Ich verwende übrigens nach (fast) jeder Haarwäsche Haaröl in meinen Spitzen, Haarpflege ist das A und O wenn man lange und gepflegte Haare haben will!Oft werde ich nach meiner Haarfarbe gefragt: Ja, das ist meine echte Haarfarbe, nur an den spitzen habe ich sie einmal versucht aufzuhellen, weil ich einen Ombre Look wollte. Ihr könnt zwar sehen dass sie an den Spitzen wirklich heller sind, allerdings waren sie das vor dem bleichen auch schon und nur ein geringer Teil stammt vom Aufhellen. Meine Haare waren gegen das Bleichmittel nämlich ziemlich resistent komischerweise?

Ich würde meine Haarfarbe als Mittelblond mit einem leichten Rotstich beschreiben, im Winter, so wie jetzt sind sie natürlich um einiges dunkler, als im Sommer und ich mag meine Haarfarbe im Sommer auch lieber. Es werden dann oft einzelne Strähnen heller, das mag ich sehr gerne 🙂  Ich werde deshalb auch oft gefragt ob ich mir Strähnchen habe machen lassen (auch von der eigenen Familie haha).
Ich liebe meine langen Haare und würde sie mir für kein Geld der Welt kurz schneiden lassen! 
hair (7)
Wenn ihr fleißige Leser meines Blog seid, kennt ihr diese “Frisur” (das Wort Frisur ist eigentlich übertrieben, aber ich weiß auch nicht wie ich sonst dazu sagen soll?) bestimmt schon. Ich glaub ich trage meine Haare wirklich 70% so, einfach weil es praktisch ist, schnell geht und zumindest ein bisschen nach etwas aussieht. Ich flechte dazu einfach die vorderste Partie meiner Haare nach hinten und stecke sie mit einer Haarklammer fest.
Es nervt mich wenn mir die Haare andauernd ins Gesicht fallen,  deshalb trage ich die Haare eher ungerne komplett offen und stecke sie lieber weg.
hair (1)
Ich liebe meine langen Haare und deshalb trage ich sie auch bevorzugt offen, damit das nicht zu langweilig wird verwende ich gerne verschiedene Accessoires. Denn ein Haarband oder einen Haarreifen können auch Leute mit zwei linken Händen(wie ich zum Beispiel), ohne Probleme platzieren.Ich bevorzuge allerdings Haarbänder, da die Reifen oft stark gegen den Kopf drücken und das sehr unangenehm  auf Dauer sein kann. Ich besitze auch noch einige Spangen mit Perlen, Blumen und Maschen, die ich auch gerne mal einbaue, man muss aber immer darauf achten, dass es nicht zu viel des Guten ist.
Ich kaufe meine Haar-Accessoires übrigens am liebsten bei H&M, Zara und Accessorize.
IMG_592gg8
Der Fischgrätenzopf, ihn kennt wohl mittlerweile fast jeder. Ich finden ihn super praktisch für den Alltag und er ist überraschenderweise gar nicht schwer. Obwohl, ich muss zugeben ich habe etwas länger gebraucht bis ich kapiert habe wie man ihn flechtet, was daran liegt, dass ich immer nur Bildbeschreibungen gesehen habe und dachte es sei total kompliziert- bis ich mir ein Youtube das Video dazu angesehen habe. Für alle die noch Probleme damit haben, verlinke ich euch hier eine Anleitung dazu
Das gute an dem Zopf ist, dass man ihn nicht fehlerfrei machen muss, sondern er ruhig ein bisschen unordentlich sein darf.
hair (4)
Auch diese Frisur geht ganz einfach: Die vorderen Haarpartien mit der Bürste nach hinten frisieren, mit einer Haarklammer fest machen und dann kann wenn man will noch eine Haarspange darüber festmachen. (Meine stammt übrigens von H&M). Das alles braucht höchstens ein paar Minuten und schon ist man fertig.
hair (2)
Eigentlich trage ich meine Haare relativ selten glatt, was einfach daran liegt das ich sehr faul bin und ungerne meine Haare föhne.
Deshalb mache ich es so: wenn ich Abends meine Haare wasche lasse ich sie Lufttrocken bis sie nur noch ganz leicht feucht sind und binde sie dann zu einem Dutt zusammen. Beim Schlafen ist dass natürlich nicht ganz so bequem, da ich allerdings großteils eh nur auf der Seite schlafe, ist es für mich zumindest kein Problem.  Wenn ich dann am nächsten Morgen aufstehe und die Haare wieder öffne habe ich dann leichte Wellen/Locken ohne großen Aufwand. Auf dem Bild habe ich den Lockenstab verwendet, aber in meinem letzten Outfit Post könnt ihr sehen wie das sonst aussieht (bzw. wie es dann nach einigen Stunden aussieht, die Fotos habe ich erst am Nachmittag gemacht).
Ich verwende übrigens nie Haarspray, ich mag das Gefühl in den Haaren nämlich so gar nicht  und da finde ich es schöner, wenn die Locken natürlich aushängen und zu Wellen werden, anstatt dass sie verkleben und hart werden.

Locken mit dem Lockenstab: Ich greife eher selten zum Lockenstab, da ich meistens auf die oben erwähnte Art meine Locken zaubere, aber wenn man mal keine Zeit hat um eine Nacht lang zu warten ist er natürlich sehr praktisch(Wenn die Locken nach dem Schlafen mal nicht perfekt sind, kann man mit dem Lockenstab auch sehr gut nachbessern) Ich bevorzuge große Wellen anstatt kleine kringlige Locken, wenn ihr wissen wollt wie genau ich meine Locken mache könnt ihr euch dieses Video ansehen, die YouTuberin macht dass so ähnlich wie ich 🙂
hair (3)
Ich liebe Flechtfrisuren und besonders zu gelockten Haaren passt es meiner Meinung nach immer gut dazu. Hier habe ich wieder 2 vordere Haarpartien genommen, sie geflochten und am Hinterkopf mit einem Haargummi festgemacht.
hair (5)
Der gute alte Pferdeschwanz, an Bad-Hair Tagen ein absolutes muss! Den “langweiligen” Zopf kann man mit besonderen Haargummis ein bisschen aufpeppen, wie zum Beispiel dieser von H&M mit einem Gold-Ring um den Zopf. Gerne flechte ich auch wieder vordere Haarpartien und mache sie dann im Zopf fest(So wie hier).

Ich hoffe der Post war hilfreich für euch, auch wenn ich keine wirklich neuen Sachen gezeigt habe 😉 Falls ihr noch ein paar Inspirationen für neue Frisuren sucht, könnt ihr sonst ja auf mein Pinterest-Board schauen, vielleicht findet ihr da ja noch etwas brauchbares.

Welche Frisur gefällt euch am Besten?

Previous Story
Next Story

You Might Also Like

16 Comments

  • Reply
    Ingrid
    5. Februar 2014 at 19:23

    Toller Bericht. Mir gefällt der hohe Pferdeschwanz mit dem Gold-Ring richtig gut. So einen Ring muss ich mir auch unbedingt besorgen. Mir gefällt es auch wenn deine tollen Haare einfach nur glatt geföhnt sind oder zu einem Fischgrätenzopf geflochten sind.

  • Reply
    Amy
    5. Februar 2014 at 19:38

    Mir gefallen die gelockten Haare und die,die zu einem Pferdeschwanz hochgesteckt worden sind, am besten. 🙂

  • Reply
    Julia
    5. Februar 2014 at 19:47

    Du hast wahnsinnig schöne Haare! Gelockt finde ich sie ganz besonders schön.

    LG Julia
    diejuliska.blogspot.co.at

  • Reply
    Valentine from Valentime
    5. Februar 2014 at 21:29

    Deine Haare sind sooo wunderschön!
    LG Valentine ♥
    http://www.valentimebyvalentine.blogspot.at

  • Reply
    Ivory
    5. Februar 2014 at 23:34

    Haha, wie gut ich dich verstehen kann. Ich habe irgendwie auch linke Hände, was Frisuren betrifft. Selbst wo meine Haare noch etwas kürzer waren wie jetzt, habe ich sie einfach nicht hochgesteckt bekommen. Jetzt geht das natürlich noch weniger, weil sie dafür zu lang sind.
    Ich kann eigentlich auch nix, ausser Pferdeschwanz oder super leichte Flechtfrisuren.

    Liebst
    Jane von Shades of Ivory

  • Reply
    Ivory
    5. Februar 2014 at 23:35

    Den Fischgrätenzopf habe ich bisher auch nie hinbekommen, oder auch nur kapiert wie er geht. Hoffentlich hilft mir dein Video da weiter. Ich find deine Frisuren übrigens schön :).

  • Reply
    Katharina
    6. Februar 2014 at 10:29

    Ein wirklich schöner Post, bei dem ich festgestellt habe, dass wir uns haartechnisch sehr ähnlich sind. Ich kann es auch nicht leiden, wenn mir die Haare ins Gesicht fallen, deshalb sind bei mir Haarbänder, -reifen und -spangen im Dauereinsatz, um die vorderen Partien zu bändigen. Gott sei Dank gibt es mittlerweile viele schöne Accessoires in diesem Bereich.
    Liebst
    Katharina
    http://whataboutthestyle.blogspot.de

  • Reply
    Falballa
    6. Februar 2014 at 12:06

    Wow, du hast wunderschöne Haare! :0
    Finde alle Frisuren toll!

  • Reply
    Katja momentaufnahmen
    6. Februar 2014 at 16:07

    Sehr sehr Hübsche Frisuren 🙂

    Liebst, Katja <3

  • Reply
    Anonym
    6. Februar 2014 at 17:54

    du hast so unglaublich schöne Haare – was würd ich dafür geben, nach dem föhnen SO glatte Haare zu haben!

  • Reply
    Anonym
    7. Februar 2014 at 7:57

    Wow! Deine Haare sind sooo toll *.* Ich finde eigentlich alle toll, deine Locken sind der Hammer und auch der Fischgrätenzopf oder der "Bow"! Einfach nur Wow 🙂

    Wie pflegst du deine Haare wenn ich fragen darf?

  • Reply
    Anonym
    8. Februar 2014 at 5:54

    …dieser post war für mich! 😉 ich freu mich sehr darüber und finde ihn total gelungen!!! mir gefällt der fischgrätenzopf am besten, aber die anderen frisuren sind auch toll. es muss nicht immer was aufwendiges sein, damit es etwas hermacht! ECHT SPITZE!!! lg, steffi

    • Reply
      Stefanie
      9. Februar 2014 at 11:19

      Ja, der Post war für dich 🙂 ♥ Deshalb freut es mich natürlich um so mehr dass er dir auch gefallen hat! 🙂 Es hat ja leider ein wenig gedauert, aber ich wollte mir dafür auch Zeit nehmen und nicht irgendwie Wischi-Waschi was posten 😀

  • Reply
    Sophia Jesse
    8. Februar 2014 at 19:37

    Hallo ;)!

    Ich muss es auch nochmal wiederholen: Deine Haare sind mega und auch die Farbe ist super schön!

    Die Frisurenideen sind klasse und ich sehr dankbar darüber, da ich in Sachen Frisuren immer super unkreativ bin und ich leider auch nicht wirklich das Händchen habe um Haare hochzustecken oder elegant herzurichten.
    Außerdem würde mich interessieren welchen Lockenstab du benutzt, da ich zur Zeit auf der Suche nach einem guten Lockenstab/Glätteisen bin.

    Liebste Grüße,
    Sophia

    http://rowegulavo.blogspot.de

  • Leave a Reply

    * Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

    Ich stimme zu.