Fitness

Flexibility & Strength: Bring dich in Bewegung mit Gillette Venus & 9 einfachen Übungen – Yoga

Gillette

Gestern hat es zwar in vielen Teilen von Österreich noch geschneit, aber die Vorbereitungen auf die Bikinifigur laufen trotzdem schon auf Hochtouren! Aber nicht nur ein trainierter Körper, sondern auch gepflegte Beine sind ein Muss für die warmen Sommer- und Frühlingstage.
Deshalb haben meine l’affinité Mädels und ich uns zusammengetan und zeigen euch heute ein paar Übungen für die Bikinifigur und wie ihr genauso flexibel werdet wie der neue Gillette Venus Swirl.

Durch die neue Flexiball Technologie gelangt ihr auch ganz einfach an schwierige Stellen und die 5 Contour Klingen  sorgen für seidig glatte Beine.
Damit auch ihr die Chance habt den neuen Gillette Venus Swirl auszuprobieren verlosen wir auch zusätzlich noch 5 Stück für sie & ihn.
Die ersten 3 Übungen findet ihr bereits bei Hannah und morgen gehen drei weitere Übungen auf Vickys Blog online. Am Ende haben wir dann auch noch ein Fitness Poster für euch vorbereitet, auf dem ihr alle 9 Übungen im Überblick findet und so ganz leicht nachmachen könnt.

Vor einigen Wochen habe ich endlich eine Sportart entdeckt, die mir richtig Spaß macht: Yoga!
Im YOGALIFE Studio in Graz gab es eine Schnupperwoche, in der man alle Kurse gratis besuchen konnte und diese Chance habe ich natürlich genutzt, um diese Sportart genauer kennenzulernen. Insgesamt habe ich drei verschiedene Yoga Einheiten mitgemacht und wirklich jede einzelne hat mir großen Spaß gemacht (und sie waren natürlich auch richtig anstrengend).

Gerne hätte ich auch weiterhin im YOGALIFE trainiert, aber leider bin ich genau zu der Zeit zurück nach Kärnten gezogen. Aber allen, die aus Graz kommen und die Interesse an Yoga haben, kann ich nur empfehlen dort vorbeizuschauen, die Auswahl an Kursen ist riesengroß!
Unsere Sport Fotos durften wir netterweise auch in genau diesem Yoga Studio fotografieren, vielen Dank dafür ♥.

Wie ihr euch jetzt wahrscheinlich schon denken könnt, zeige ich euch heute 3 Yoga Übungen, die ich besonders gerne mache. Natürlich bin ich keine ausgebildete Yoga Lehrerin und mache die Übungen so, wie sie sich für mich angenehm anfühlen.

Ich habe euch ganz kurze Anleitungen dazugeschrieben, wenn ihr nach der jeweiligen Position im Internet sucht findet ihr dazu aber auch sehr ausführliche Beschreibungen und Hintergründe.

Der Schmetterling (Bhadrasana) Venusvenus2 Erhöht die Flexibilität der Leisten und Hüften, und auch die der Innenseite der Oberschenkel. Dadurch können sich auch Verspannungen und Blockaden im Hüftbereich lösen.

So geht’s: Setze dich auf den Boden und ziehe deine Beine so weit wie möglich an deinen Körper, sodass deine Fußsohlen aneinander liegen. Umfasse deine Füße, richte deine Wirbelsäule auf und lass deine Knie nach außen fallen.
Falls du die Dehnung erhöhen möchtest, kannst du deinen Oberkörper nach vorne beugen, allerdings sollte auch dabei dein Rücken gerade bleiben.

Das Kamel (Ustrasana) venus3 Dehnt die Wirbelsäule, Brust- und Bauchmuskeln und stärkt deine Gesäßmuskeln und Oberschenkel. Außerdem regt die Position den Kreislauf an.

So geht’s:  Knie dich aufrecht hin, deine Beine solltest du dabei ca. hüftbreit auseinandergestellt haben. Drücke deine Schultern langsam nach hinten und lasse deine Arme locker neben dir hängen bis sie deine Fersen berühren. Deine Fingerspitzen zeigen nach unten und deine Ellenbogen nach hinten. Bleibe einige Atemzüge lang in dieser Position.

Die Brücke (Chakrasana) venus4 Streckt den gesamten Körper, besonders Wirbelsäule, Beine und Arme. Die Position regt den Kreislauf an und fördert eine gute Körperhaltung, vor allem bei Menschen die viel sitzen.

So geht’s: Lege dich auf den Rücken, winkel deine Beine an und stütze die Hände neben deinem Kopf ab, so dass deine Ellenbogen nach oben und deine Fingerspitzen zu deiner Schulter zeigen.
Stemme dein Gewicht mit deinen Armen und Beinen hoch, bis dein Körper nicht mehr den Boden berührt. Diese Übung ist wahrscheinlich nicht für alle sofort nachmachbar, dafür braucht es ein bisschen Training. Alternativ kann man sich aber auch auf seinen Kopf stützen, falls die Kraft in den Armen nicht ausreicht. Ich habe diese Position schon als Kind durch Ballett gelernt und deshalb fällt sie mir natürlich leichter.GIF

Gillette Venus Swirl Gilette

Wie ich zu Beginn schon erwähnt habe, ist der neue Venus Swirl von Gillette viel beweglicher als sein Vorgänger und das hat er der kleinen silbernen Kugel, dem Flexiball, zu verdanken.

Dadurch erleichtert er das Rasieren an schwer erreichbaren Stellen und die Contour Klingen passen sich zusätzlich perfekt der Körperform an. Passend dazu gibt es auch das SatinCare & Olaz Violet Swirl Rasiergel, welches das Rasieren noch einfacher macht und wunderbar duftet. Mit der neuen verbesserten Formel spendet es außerdem bis zu 4 Mal mehr Feuchtigkeit und schützt die Haut so vor Feuchtigkeitsverlust. Gilette1 Gillette Gewinnspiel Gewinnt eines von fünf Sets für sie & ihn bestehend aus je einem Rasierer (Gillette Venus Swirl/Gillette ProShield Flexball) und einem Rasiergel.

  • Sei Leser meines Blogs und folgt l’affinité auf Facebook.
  • Mitmachen kann jeder aus Österreich.
  • Lies meinen Post genau durch, und mach das gleiche auch bei dem Post von Provinzkindchen und My Mirror World , welcher am Donnerstag online geht.
  • Schreib uns eine E-Mail mit dem Betreff „#moveslikenoother“ an hello@laffinite.com und beantworte folgende drei Fragen:

Frage 1: Welchen Bereich stärkt Hannahs Übung mit dem Gymnastikball?
Frage 2: Welche Farbe hat Steffis Nagellack?
Frage 3: Welche Übung macht Vicky ab und zu vor dem Fernseher?

Das Gewinnspiel läuft von Donnerstag den 17. bis Donnerstag den 24. März 2016 & der Gewinner wird von uns per Mail verständigt.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, der Gewinn kann nicht in bar abgelöst werden. Der Gewinner wird per Zufall ermittelt und per E-Mail verständigt.

In freundlicher Zusammenarbeit mit Gillette Venus

Previous Story
Next Story

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply