Reisen

Corfu Travel Guide {Sightseeing, Shopping & more}

Heute gibt es endlich den schon lange angekündigten Travel Guide für die Insel Korfu!
Ende Mai habe ich mit meiner Mama eine Woche auf dieser griechischen Insel verbracht und es hat mir dort wirklich unglaublich gut gefallen.

Wie ihr wisst, bin ich mit TUI dorthin gereist und habe im Grecotel Daphnila Bay Thalasso kurz vor Dassia gewohnt. Die Lage war wirklich ideal weil Dassia relativ mittig von der Insel gelegen ist und wir so jeden Tag einen anderen Teil der Insel erkunden konnten.
Für die Woche hatten wir übrigens ein Mietauto und konnten so ganz flexibel überall hinfahren, mehr zu dem Thema findet ihr weiter unten in diesem Post.
Wir haben meistens die eine Hälfte des Tages im Hotel relaxt und die andere Hälfte mit der Erkundung der Insel verbracht. Korfu ist wirklich eine wunderschöne grüne Insel, überall findet man bunte Blumen und türkisblaues Meer. Es gibt sehr viele öffentliche Strände, die alle wirklich schön sind, und in der Vorsaison war man dort so gut wie alleine.

Ich kann euch die Vorsaison übrigens generell nur weiterempfehlen, ich finde es so toll, wenn man die tollen Kulissen ohne riesige Touristen-Schwärme genießen kann und die Temperaturen waren noch nicht zu heiß, aber trotzdem warm genug um in der Sonne liegen zu können.

IMG_3415IMG_3588Neuer Ordner23IMG_3595DSC02916

Achilleion (Sissi Residenz)

Nur ein paar Kilometer entfernt von der Hauptstadt, liegt die berühmte Residenz der österreichischen Kaiserin Sissi. Natürlich ein Absolutes muss für jeden Österreicher und Fan der Sissi Filme, aber es gefällt dort auch bestimmt jeden, der noch nie etwas von ihr gehört hat ;).
Nicht nur die Räume und das prachtvolle Stiegenhaus sind sehenswert, sondern auch der wundervolle Garten mit den berühmten Achilles Statuen.

Für Studenten gibt es übrigens verbilligten Eintritt und man bekam zum Eintritt auch automatisch einen Audioguide dazu :).

IMG_3729IMG_3721

Kloster Vlacherna & Mäuseinsel

Ebenfalls nicht weit entfernt von der Hauptstadt Korfu sind diese zwei Sehenswürdigkeiten bei Kanoni, sie liegen direkt nebeneinander. Man kann sich auch mit einem Bootstaxi zu der Insel führen lassen, wir haben das allerdings nicht gemacht. Besonders gute Fotos kann man vom Steg/Damm aus machen, der zur anderen Seite der Insel reicht.

IMG_3727IMG_3741

Flugzeuge beobachten

Aber dieser Steg eignet sich nicht nur für Fotos von dem Kloster und der Mäuseinsel, sondern man kann von dort aus richtig spektakulär den Flugzeugen beim Starten und Landen zusehen, da die Landebahn nur wenige Meter entfernt ist.
Es hat sich als eine unserer Lieblingsbeschäftigungen herausgestellt und man muss es wirklich einmal gesehen haben. Mindestens(!) alle 15-20min landet oder startet ein Flieger und dabei waren wir in der Vorsaison dort.  IMG_4317Neuer Ordner20

Wer aber keine Lust hat so lange auf dem Steg auszuharren kann auch ganz gemütlich von der Aussichtsfläche der Cafés in Kanoni auf die Landebahn schauen. Die Preise der Getränke waren übrigens auch nicht teurer als in der Innenstadt und es ist definitiv empfehlenswert! Wir haben gleich beide Varianten ausprobiert, wie man sieht.

IMG_4564

Mon Repos

Ebenfalls auf der Halbinsel Kanoni befindet sich das Geburtshaus von Prinz Philip, Duke of Edinburgh, dem Ehemann der britischen Queen. Im Inneren befindet sich ein Museum, welches aber schon geschlossen hatte, als wir dort waren. Das Gebäude alleine ist allerdings nicht wirklich sehenswert, aber wenn man gerade in der Gegend ist, kann man es sich auf jeden Fall trotzdem ansehen.
Dafür besitzt das Schloss eine große Parkanlage, die sich sehr gut zum Laufen eignet, als wir dort waren sind uns auch ein paar Sportler entgegengekommen. Durch die vielen Bäume ist es dort angenehm schattig und deshalb perfekt falls jemand im Urlaub Lust bekommt ein paar Runden zu laufen :).

IMG_4248IMG_4160

Die Stadt Korfu (Kérkyra)

Einen Nachmittag haben wir in der Hauptstadt der Insel verbracht, die ebenfalls Korfu heißt. In der Stadt gibt es viele schmale Gassen mit Touristen-Shops, aber auch ein paar Läden die Ledergüter und Klamotten verkaufen.
Die Esplanade ist sehr schön und es gibt viele Cafés, dementsprechend teuer ist es leider auch, allerdings haben wir uns trotzdem ein Getränk gegönnt.

Neuer Ordner18DSC03062Neuer Ordner17IMG_4144

Alte Festung

Direkt gegenüber der Esplanade liegt die alte Festung von Korfu, von deren Spitze man einen schönen Ausblick über die Stadt hat. Hier muss man ebenfalls wieder Eintritt bezahlen, aber es gibt auch wieder einen Studentenrabatt.
Mir persönlich hat die Burg in Angelokastro besser gefallen, aber die alte Festung ist mit dem kleinen Tempel und dem Leuchtturm auf der Spitze auch definitiv sehenswert.
Die neue Festung haben wir uns leider nicht angesehen, meine Mama hatte leider keine Lust sich noch eine weitere Burg anschauen zu müssen :D.

  Der südliche Teil der Insel   IMG_3636IMG_3639IMG_3685

Issos Beach

Neben dem Korission-See liegt ein riesiger Sandstrand mit Dünnen, der Issos Beach. Dort waren nur sehr wenige Touristen, dafür ein paar Windsurfer und andere Wassersportler.
Ein schöner naturbelassener Strand zum Entspannen!

Der westliche Teil der Insel IMG_3834IMG_3827Neuer Ordner27IMG_3824

Das Kloster in Paleokastritsa

Im Westen der Insel liegt ein kleines Kloster hoch auf einen Felsen und ist meiner Meinung nach wirklich sehenswert. Der Eintritt ist frei und falls man zu sommerliche Klamotten anhat, bekommt man beim Eingang ein Tuch zum Bedecken der Schultern. 
Vor allem die vielen Blumen und die viele süßen Katzen dort haben mir gefallen, sie waren zur Abwechslung auch recht gut genährt :).
An jeder Ecke sind die kleinen Tiger herumgelaufen und es gab so eine süße Babykatze, die auf dem Gesicht ihrer Mama geschlafen hat. Also für Katzenfreunde definitiv zu empfehlen!

IMG_3888IMG_3886

Bucht in Paleokastritsa

Direkt neben dem Kloster liegt auch eine wunderschöne türkise Bucht mit Sandstrand, als wir dort waren, war auch nur eine einzige Familie dort. (Einer der vielen Vorteile der Vorsaison!)

IMG_3918IMG_3911

Lakones

Von Paleokastritsa sind wir dann weiter durch Lakones nach Makrades gefahren und da mussten wir dann ebenfalls stehen bleiben, weil man von dort aus einen wunderschönen Ausblick über die Buchten und auch auf das Kloster (2tes Bild Rechts) hat.

IMG_4029IMG_3992Neuer Ordner12

Castle of Angelokastro

Nachdem wir im Dorf Makrades einen kurzen Stopp zum Einkaufen von Wein und Olivenöl gemacht hatten (Siehe weiter unter beim Thema Shopping), sind wir weiter zur Burg Angelokastro gefahren, eines meiner Highlights der Reise.
Man gelangt über eine extrem enge Straße zum Fuße der Burg und man braucht vom Parkplatz dann noch mindestens 15min bis man oben angekommen ist, aber es zahlt sich aus! Man hat einen wunderschönen Ausblick über Korfu und abgesehen davon liebe ich es einfach durch alte Burgen zu spazieren.
Weil die Hauptsaison bei uns noch nicht angefangen hatte, mussten wir keinen Eintritt zahlen und waren bis auf 2 weitere Leute auch die Einzigen auf der Burg, im Sommer muss man dann 2€ Eintritt bezahlen.

Für die Besichtigung der Burg würde ich euch auf alle Fälle festes Schuhwerk empfehlen, es gibt zwar einen Weg hinauf, aber mit Sandalen ohne ordentlicher Sohle ist das ganze weniger lustig (Ich spreche aus Erfahrung :D).

Der nördliche Teil der Insel DSC04364DSC04362

Kassiopi

Im Nordosten liegt die kleine Hafenstadt Kassiopi, von dort aus sieht man besonders gut auf das nicht weit weggelegene Albanien. Wir haben dort nur einen sehr kurzen Stopp eingelegt.

DSC04379

Sidari & Longas Beach

Leider hatten wir an diesem Tag Pech mit dem Wetter, denn es wehte ein unglaublich starker Wind, wenn wir mit unserem Auto stehen geblieben sind hat es sogar ziemlich heftig hin und her gewackelt.
Deshalb haben wir uns den Canal D’Amour nur ganz kurz angesehen, an Baden war da leider nicht zu denken und dann sind wir noch kurz zum Longas Beach gefahren, wo die Taverne “Sunset” liegt, von der man einen wunderschönen Ausblick hat und wie der Name schon verrät, besonders gut den Sonnenuntergang genießen kann. Leider hatte sich da die Wind-Situation noch immer nicht gebessert :(.

  Autofahren in Korfu Neuer Ordner26DSC04385 Wie bereits oben erwähnt, hatten wir für unsere Woche auf Korfu ein Auto gemietet, um uns möglichst viel anschauen zu können. Ich kann es auch definitiv jedem weiterempfehlen, da die Insel nicht so groß ist, kann man mit dem Auto die ganze Insel abfahren und viele tolle Orte entdecken.
Die Straßen auf Korfu waren erstaunlich gut, man sollte auf jeden Fall Bergfahren gewohnt sein (für uns Österreicher natürlich kein Problem), da es schon mal steiler bergauf gehen kann und teilweise sind die Straßen auch sehr schmal, aber für einen geübten Autofahrer ist das alles kein Problem :).
Das Geld für ein Navi kann man sich übrigens sparen, denn es gibt eigentlich nur 1-2 Hauptstraßen und alles ist recht gut beschildert, man kann sich also kaum verfahren. (Also zumindest nicht für lange 😉 ) Die Griechen sind auch erstaunlich gesittet gefahren, aufpassen muss man nur auf die vielen streunenden Hunde die gerne mal im Schneckentempo über die Straße spazieren oder einem entgegenkommen. Es gibt verschiedene Autovermieter direkt am Flughafen oder im eigenen Hotel, wir habe im Vorhinein im Internet ein Auto gemietet und es uns ins Hotel bringen lassen. Es hat auch alles sehr gut funktioniert, bis auf das der Autovermieter eine halbe Stunde zu spät gekommen ist (aber es stand im Internet schon im Vorhinein, dass die Griechen da gerne zu spät kommen).
Wir hatten einen Fiat Panda, er war sogar fast neu und hatte erst 500 km auf dem Buckel und dementsprechend hat auch alles am Auto einwandfrei funktioniert.

Shopping IMG_3950IMG_3953 Olivenholz, Wein, Olivenöl, Kumquats Marmelade, Honig und Kräuter, das sind die Dinge, die man unbedingt in Griechenland probieren und kaufen sollte!

In der Stadt Korfu gibt es all diese Sachen zu kaufen, aber ich kann euch dafür auch das Dorf Makrades an der Westküste empfehlen!
Dort gibt es ein Geschäft, in dem es wohl alles, was man sich nur vorstellen kann aus Olivenholz gibt, von Kochlöffel über Spielzeug und Figuren bis zu Schmuck.
Aber auch Wein, Marmelade, Honig, Olivenöl und Gewürze kann man dort sehr gut einkaufen, die Touristen Sachen sind allerdings in der Stadt Korfu zum Großteil billiger zu bekommen.
Was man dort auch definitiv kaufen sollte: griechischer Bergtee, auch ein tolles Andenken oder Mitbringsel aus Griechenland. Die griechischen Süßspeisen, die meine Mama übrigens Kiloweise eingekauft hat, kauft ihr auch am besten in der Stadt oder in einem Supermarkt.

Neuer Ordner28

Neben den vielen leckeren Lebensmitteln, ist Griechenland aber natürlich auch für tolle handgemachte Lederware bekannt und da habe ich dann auch zugeschlagen! Ich habe mir zwei Paar Ledersandaletten gekauft, einmal in roségold(die seht ihr oben auf dem Bild) und dann noch ein zweites Paar in Baun/Gold und ich liebe sie ♥. Das Geschäft, in dem ich sie gekauft habe, heißt Le petit, ich hab gerade erst entdeckt, dass es sogar eine Facebook Seite gibt und es auf TripAdvisor empfohlen wird, wir sind ganz zufällig hineingestolpert :). Aber dort müsst ihr unbedingt hin, es gibt soo viele schöne Modelle und sie kosten ca. um die 30€. Für alle Beauty Fans: es gibt in der Hauptstadt Korfu gleich 2 Sephora, ich war wirklich überrascht, als ich das entdeckt habe! Allerdings sind beide sehr klein und es gibt nur ein paar Marken, aber es ist ja trotzdem etwas ;).

Zum Abschluss noch ein paar Bilder:
(weil der Post ja so wenige enthält) IMG_4351IMG_3699IMG_4460IMG_4349IMG_4286

Previous Story
Next Story

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply
    zweivonsechs
    16. Juni 2015 at 18:16

    Korfu ist wirklich traumhaft! Schöner Beitrag!

    Alles Liebe,
    Verena
    zweivonsechs.wordpress.com

  • Reply
    FeatheranDress
    16. Juni 2015 at 21:06

    Wow wirklich schöne Eindrücke. LG

    http://featheranddress.com

  • Reply
    christinefromvienna
    17. Juni 2015 at 18:36

    Wahnsinnig schöne Bilder die Lust auf Urlaub machen! Korfu muss ich auch unbedingt mal besuchen 🙂

  • Reply
    Hannah
    17. Juni 2015 at 20:43

    Schon beim Video war ich extrem neidisch, und jetzt noch diese schönen Fotos. Ich möchte auch nach Korfu!

  • Leave a Reply

    * Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

    Ich akzeptiere